top of page

Mental Load im Alltag

Mental Load ist meist unsichtbar: du kennst vielleicht das Eisberg-Modell aus verschiedenen, anderen Zusammenhängen, auch zur Darstellung von Mental Load ist es sehr passend.


Die Oberfläche

Obenauf steht eine Aufgabe, alles darunterliegende aber benötigt auch Aufmerksamkeit. Die Frage ist: Wer denkt an die meisten Punkte? Der Mental Load entsteht, weil wir diese und noch mehr Punkte ständig im Kopf haben. Jeder Punkt für sich ist eine Kleinigkeit, aber alles zusammen ist anstrengend.


Beispiel: Ein Tagesausflug im Sommer, ans Meer, ins Schwimmbad oder an den See



Es kann natürlich sein, dass du bei der Erledigung der Aufgaben Hilfe erhälst, die Anstrengung liegt aber tatsächlich dort, wo deine Gedanken sind! Du hast alle Listen im Kopf, willst nichts vergessen, erinnerst die anderen Familienmitglieder an ihre Aufgaben...


Fällt dir noch was ein?


6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page